上海棋牌登录

<nobr id="19jt9"><delect id="19jt9"></delect></nobr>
<var id="19jt9"><dl id="19jt9"></dl></var>
<nobr id="19jt9"><delect id="19jt9"><i id="19jt9"></i></delect></nobr>
    <big id="19jt9"><delect id="19jt9"></delect></big>

    <nobr id="19jt9"><delect id="19jt9"></delect></nobr>
    <menuitem id="19jt9"><delect id="19jt9"><pre id="19jt9"></pre></delect></menuitem>

    <menuitem id="19jt9"><delect id="19jt9"><address id="19jt9"></address></delect></menuitem>

      <menuitem id="19jt9"><delect id="19jt9"><pre id="19jt9"></pre></delect></menuitem>

      <output id="19jt9"><track id="19jt9"><dfn id="19jt9"></dfn></track></output>
        <nobr id="19jt9"><delect id="19jt9"></delect></nobr>

          <big id="19jt9"><listing id="19jt9"><pre id="19jt9"></pre></listing></big>

            Thema:

            Die tibetische Polizei hat drei bergsteigende Touristen gerettet

            Datum: 11.10.2019, 12:43 Quelle: China Tibet Online

            Am Abend des 4. Oktober bekam die Notrufzentrale des Amts für ?ffentliche Sicherheit der tibetischen Stadt Shigatse einen Notruf. Drei wandernde Touristen waren in Schwierigkeiten geraten, als sie auf halber H?he des Shishapangma-Bergs im Kreis Gyirong stiegen, weil sie die geografische Umgebung nicht kannten und wegen der H?he, K?lte und Sauerstoffknappheit keine Kraft hatten.

            Am frühen Morgen des 5. Oktober suchte die Polizei des tibetischen Kreises Gyirong am Fu? des Shishapangma-Bergs nach der Position der drei Touristen.

            Am 5. Oktober um 11 Uhr hat die tibetische Polizei nach langer Suche auf einer H?henlage von fast 6000 Metern die drei Touristen gefunden.

            Angaben der Polizei des Kreises Gyirong zufolge ordnete das Amt für ?ffentliche Sicherheit des Kreises Gyirong sofort Polizisten an, eine Rettungsaktion durchzuführen, nachdem es den Notruf bekommen hatte. Der Direktor des Amts für ?ffentliche Sicherheit des Kreises Gyirong, Yang Tianjun, leitete 19 Polizisten und fuhr gemeinsam mit einem Krankenwagen des Kreiskrankenhauses zum Unglücksort. Die Polizisten waren trotz schwieriger Bedingungen wie komplizierte geografische Bedingungen, die schlechte Blickrichtung in der Nacht und den Mangel an Sauerstoff auf hoher H?henlage im Einsatz. Sie fuhren und wanderten kontinuierlich mehr als neun Stunden. Am 5. Oktober um 11 Uhr fanden sie in 5980 Meter H?henlage die Touristen.

            ?Weil sie keine Kraft mehr hatten, konnten die drei Touristen nicht mehr gehen. Die Polizisten trugen sie auf dem Rücken und brachten sie zum Bergfu?.“ Laut dem Polizist Basang des Amts für ?ffentliche Sicherheit des Kreises Gyirong befinden sich die drei Touristen derzeit in einem guten Zustand.

            Informationen zufolge ist der Shishapangma-Berg 8027 Meter hoch. Unter den weltweit 14 Gipfeln, die mehr als 8000 Meter hoch sind, steht er auf dem 14. Platz. Es handelt sich um einen sich vollst?ndig in China befindenden mehr als 8000 Meter hohen Gipfel. Basang sagte, die drei Personen seien Amateur-Bergsteiger und h?tten keine Bergsteiger-Qualifikation, was zu ihrer Notlage führte.

            (Redakteur: Daniel Yang)

            MeistgelesenMehr>>

            Geschichte TibetsMehr>>

            微信截图_20191009091803.png e3ad7fe695cc0753bc880eeff8d5dbf.jpg 1.jpg
            12345
            上海棋牌登录 lol网赌app